Radlpirsch 2019

Am 31.August war es wieder so weit. Die Radlpirsch im Zuge der Goiserer Gamsjagatage stand auf dem Programm. Bei traumhaftem Wetter kranzten über 400 Teilnehmer ihre Waffenräder auf. Von Blumenschmuck über Krickerl, Grasdaxn, ausgestopfte Tiere, Schnapsfässer und allerlei altertümliche Gegenstände fand sich einiges auf den liebevoll geschmückten Rädern. Unter jenen Teilnehmern die ihre Räder am Marktplatz zur Schau stellten, wurden wieder Preise verlost. Ein Dank gilt dabei den Sponsoren Jagd.Tracht.Antik HICKL, Mahlerei ROTH sowie dem Musikhaus HÖLLWERTH. Um 13.30 Uhr starteten dann die Teilnehmer vom Marktplatz in Richtung Holzknechtmuseum, wo sie von den Goldhauben- und Kopftuchfrauen aus Bad Goisern mit Holzknechtnocka versorgt wurden. Weiter ging es über das Bürgermusi-Standl mit Blasmusik einer kleinen Besetzung der Bürgermusikanten. Als nächstes folgte die Labestation der Berigamusi am Traunreiterweg bis zum entferntesten Punkt der Ausfahrt, dem Feuerwehrdepot in Weißenbach. Den ganzen Nachmittag wurden Räder begutachtet, musiziert, gelacht und auch so mancher Durscht gelöscht. Danke an jeden einzelnen Teilnehmer, der durch gute Laune, aufgekranztes Waffenrad und manch Musikinstrument die Radlpirsch zu dem macht, was sie ist – A gschmoh’s zommkema und a gmiatliche Ausfoat.